Eine Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des Botschafters Tschechiens SE Mgr. Tomas J. Podivinsky
28. Januar 2019, 19:00 Uhr
Botschaft der Tschechischen Republik, Wilhelmstr.44, 10117 Berlin

Eine musikalische Veranstaltung als Erinnerung an große Europäische Komponisten, Kabarettisten,
Librettisten und Musiker, u. A. Fritz Grünbaum, Fritz Rotter, Walter Lindenbaum und Leo Straus,
und zum Gedenken an die Befreiung von Auschwitz-Birkenau vor 74 Jahren, mit der Musik von
Rudolf Friml, Erich Wolfgang Korngold, Otto Stransky, Oscar Straus und Erwin Straus.

Es singen und spielen: Susanne Eisenkolb, Manfred Eisner, Ute-Francisca Kannenberg, Harry Ermer
begleitet vom Collegium tschechischer Philharmoniker, Leitung: Dusan-Robert Parisek

UNTERSTÜTZUG:
Botschaft der Tschechischen Republik, Magistrat der Hauptstadt Prag, Deutsch-tschechischer Zukunftsfonds Prag,
Förderverein Erbe und Zukunft e.V., und Förderverein für Bildung, Kultur und internationale Beziehungen e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Prag-Berlin-Festivals,

wir möchten 2019 unsere Arbeit fortsetzen um weiter Autoren und Denker vorzustellen, die mit ihren Werken die Visionäre ihrer Zeit waren, aber ihre Arbeit nicht vollenden konnten oder durften, durch das Projekt „Prag-Berlin-Festival“ dem Publikum vorzustellen, oder zurück ins Gedächtnis zu rufen, um ihre Visionen zu verstehen und zu Ende zu denken, um die Zukunft besser, freier, friedlicher und toleranter gemeinsam mit unseren Nachbarn zu gestalten und zu leben. Wir sind überzeugt, dass solche Arbeit gerade heute wichtig ist - wenn man beobachtet wie laut sich manche gefährliche Tendenzen der Vergangenheit ohne Bedenken öffentlich präsentieren.
Wir hoffen mit allen Mitarbeitern und Mitwirkenden, dass es uns weiter gelingt auch für das Jahr 2019 geplante Veranstaltungen im Rahmen der Partnerschaft zwischen Prag und Berlin durchzuführen.

Dusan-Robert Parisek

OTTO STRANSKY, geboren am 15. Mai 1889 in Brünn / Mähren in eine jüdische Familie, war ein Operetten-, Revue- und Filmkomponist. Unter Max Reinhardts Leitung dirigierte er Aufführungen des Mirakels in Wien. Er war tätig am Wiener Raimundtheater und am Theater an der Wien und arbeitete auch unter den Pseudonymen Wenzel Müller, Enrico Sarroni. 1915 wurde Stransky musikalischer Leiter des Wiener Kabaretts Simplizissimus. Nach dem Ersten Weltkrieg war Stransky als Hauskomponist und Klavierbegleiter an Wiener und Berliner Kabaretts u.A. an der Rudolf Nelson (Lewysohn) Revue „Die Lichter von Berlin“, erfolgreich tätig. Berühmt aus dieser Zeit ist sein Lied „Mein Paulchen ist weg …“ mit Text von Felix Josky.

Komponist OTTO STRANSKY

Ansprache Botschafter Tschechiens, S.E. Tomas J. Podivinsky, 28.01.2019

Botschaft Tschechiens, 28.01.19, Der Hofsänger, Publikum

Botschaft Tschechiens, 28.01.19, Publikum, Der Hofsänger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufnahme von Madame d'Ora (1910), Erich Wolfgang Korngold

FRITZ ROTTER, geboren am 3. März 1900 in Wien war ein österreichischer Autor und Komponist. Bereits im Alter von 17 Jahren verfasste Rotter für etliche Kabaretts, darunter auch das „Simplicissimus“ in Wien, Texte und Chansons. Er arbeitete mit Robert Stolz, Ralph Benatzky und Rudolf Friml. Er schrieb Schlagertexte, komponierte Filmmusiken und Lieder, die unter anderem von Richard Tauber gesungen wurden, z.B. „Wenn der weiße Flieder wieder blüht“, „Veronika, der Lenz ist da“, „Ich küsse ihre Hand, Madame“. 1933 musste Fritz Rotter wegen seiner jüdischen Herkunft Deutschland verlassen, emigrierte nach England und dann in die USA. Hier schrieb er Drehbücher zu zahlreichen Filmen und arbeitete mit Franz WerfelFritz Kortner und Fritz Lang zusammen.

Aufnahme Atelier d'Ora-Benda (1916), Erich Wolfgang Korngold

Der Komponist ERICH WOLFGANG KORNGOLD, am 29.05.1897 in Brünn als Sohn des jüdischen Musikkritikers Julius Korngold geboren, komponierte schon mit 11 Jahren - auf Wunsch Kaiser Franz-Josefs - die Musik zum Ballett „Der Schneemann“. Seine Musik sorgte für Aufsehen und war eine Sensation an der Wiener Hofoper 1910. 1936 erhielt er als erster Komponist einen Oscar für Musik (Film „Unter Piratenflagge“), weitere Oscars bekam er 1937 für „Ein rastloses Leben“ und 1939 für „Robin Hood, König der Vagabunden“. Erich Wolfgang Korngold schuf als Filmmusikkomponist das, was als "Hollywood Sound" Filmgeschichte machte. Korngold gilt bis heute als der erfolgreichste und wichtigste Hollywoodkomponist.

ERICH WOLFGANG KORNGOLD KOMPONIST, PIANIST, DIRIGENT

 

Erich Wolfgang Korngold 1950 USA

Stolperstein in Wien 2. Bezirk

 

Botschaft Tschechiens, Der Hofsänger, 28.01.19, Publikum

Der Hofsänger, Collegium tschechischer Philharmoniker 28.01.19

v.LnR. Jaroslav Kroft, Susanne Eisenkolb, Manfred Eisner,  Ute-Francina Kannenberg, Harry Ermer