Logo
VI. Festival tschechischer Kunst und Kultur
4. August – 30. December 2007

Sehr geehrte Damen und Herren,
das Festival tschechischer Kunst und Kultur in der Bundesrepublik Deutschland besteht aus einer Reihe von Veranstaltungen und Aktionen unterschiedlicher künstlerischer Genres, die jedes Jahr von August bis Dezember in mehreren deutschen Städten stattfinden. Ziel der Veranstalter ist es, dem Publikum in Deutschland die neuesten Trends im tschechischen Schauspiel, Ballett, Tanztheater und Film sowie in der tschechischen Literatur, Musik und Bildenden Kunst nahe zu bringen. Dabei knüpfen sie an die Tradition der kulturellen Gemeinsamkeit von Tschechen und Deutschen an, in der sich beide Kulturen über Jahrhunderte gegenseitig bereichert und zusammen entwickelt haben.

Nationalistische Bestrebungen im 19. Jahrhundert sowie die Verbrechen, die Hitlerdeutschland im 20. Jahrhundert an den Tschechen begangen hat, und nicht zuletzt das kommunistische Regime in der Tschechoslowakei haben zu einem Abbruch dieser Tradition geführt. Die Auswirkungen sind bis heute zu spüren. Die tschechische Kultur, tschechische Kunstschaffende und ihre Werke sind in Deutschland bis auf wenige Ausnahmen unbekannt. Erst nach dem Fall der Mauer konnte wieder eine Annäherung beginnen. 

Das Festival, das im Jahre 2001 zum ersten Mal stattfand, will mit Theateraufführungen, Konzerten, Ausstellungen und Lesungen sowohl Vertreter der jüngsten Künstlergeneration, als auch Künstler, die zur Zeit des Kommunismus als Dissidenten im Untergrund tätig waren oder in den Westen emigrieren mussten, der Öffentlichkeit in der Bundesrepublik präsentieren. Die Künstler vermitteln durch ihre Werke zugleich ihr Bild von der heutigen tschechischen Gesellschaft, denn Kunst und Kultur sind stets das Spiegelbild der jeweiligen gesellschaftlichen Befindlichkeit eines Volkes sowie dessen moralischen und geistigen Werte. Dadurch trägt das Festival zugleich in entscheidendem Maße zur besseren Verständigung zwischen Deutschen und Tschechen bei.

Darüber hinaus will das Festival Künstlerinnen und Künstler aus beiden Ländern zusammenbringen und Impulse zu gemeinsamen Projekten im europäischen Kontext verleihen. Die Fragen, die tschechische Kulturschaffende aufwerfen und mit ihren spezifischen Ausdrucksmitteln künstlerisch umsetzen, können für ihre deutschen Kollegen eine neue Inspiration sein.  

Führende Politiker haben die Bedeutung des Festivals von Anfang an erkannt. Seit dem ersten Jahrgang haben der Kulturminister Tschechiens, der Regierende Bürgermeister von Berlin, der Oberbürgermeister von Prag sowie der tschechische Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland die Schirmherrschaft über das Festival übernommen.

Mit freundlichen Grüßen
Festivalleitung

schirmherrschaft01Small.gif, 286 kB schirmherrschaft06Small.jpg, 286 kB
schirmherrschaft02Small.jpg, 286 kB schirmherrschaft03Small.jpg, 286 kB
schirmherrschaft04Small.jpg, 286 kB schirmherrschaft05Small.jpg, 286 kB